Wir übersetzen Hoffnung: Einblicke in die Arbeit der Bibel-Übersetzung

Bibel (Foto: Tanja Fahrni)

Bibelsonntag

BILDLEGENDE: Daniel liest aus dem frisch gedruckten Lukasevangelium.

Die Bibel ist die Grundlage des christlichen Glaubens. Für viele Leute ist es aber nicht einfach, einen Zugang zu diesem Buch zu finden. Ganz besonders gilt das für Menschen, in deren Sprache es noch gar keine Bibel gibt. Mitarbeitende von Wycliffe arbeiten daran, die Bibel möglichst vielen Völkern in ihrer eigenen Sprache zugänglich zu machen. Die aufwändige Übersetzungsarbeit lohnt sich. Denn die Bibel in der Muttersprache bewegt Herzen und verändert Leben; und eine Bibel, die verstanden wird, fördert auf kulturell passende Weise mündige Kirchen.

Im Gottesdienst vom 28. August erzählen uns Esther und Hannes Wiesmann, aus ihrer langjährigen Erfahrung, wie diese Übersetzungsarbeit läuft und was sie bewirken kann.

Auf viele Zuhörerinnen und Zuhörer freut sich
Pfarrerin Verena Schlatter